Ekzeme und Hauterkrankungen?

Mai 15

Ekzeme und Hauterkrankungen? Zähne prüfen lassen!

Hautprobleme können auch durch Entzündungen im Mund entstehen

Wenn die Haut juckt und nässt, dann vermutet kaum jemand die mögliche Ursache im Mund. Tatsächlich kann aber auch dort der Grund für Ekzeme und Hauterkrankungen zu finden sein. Deshalb raten wir bei Hautproblemen: die Zähne prüfen lassen!

Dass Körper, Geist und Seele eine Einheit sind – diese Überzeugung setzt sich in der Medizin immer weiter durch. Nicht selten sind wir körperlich angeschlagen, wenn die Seele leidet, ebenso wie manchmal die Psyche bei einer organischen Erkrankung in Mitleidenschaft gezogen wird. Ähnlich verhält es sich auch mit den Organen und Systemen innerhalb unseres Körpers. Sie sind über energetische Wechselbeziehungen miteinander verschaltet. Deshalb ist die Ursache eines Problems nicht immer nur an dem Ort zu finden, an dem die Symptome auftreten. Ein Krankheitsherd kann an einer ganz andere Stelle zu Beschwerden führen oder diese dort verstärken.

Zähne können Organe im Körper beeinflussen

Rheumatische Erkrankungen im Frühstadium, funktionelle Beschwerden an Muskeln und Gelenken, Neuralgien, Migräne, Allergien, immer wiederkehrende Entzündungen und eben auch Ekzeme und Hauterkrankungen -für alle diese Beschwerden können die Zähne verantwortlich sein. Ein sog. „toter Zahn“, Entzündungen des Kiefers oder des Zahnfleisches, Zysten oder ein verlagerter Weisheitszahn sind mögliche Herde, die den Körper häufig chronisch belasten. Auch wenn Unverträglichkeiten gegenüber den Werkstoffen auftreten, kann es des Öfteren gesundheitliche Probleme geben, die erst auf Umwegen zu Tage treten – deshalb ist es wichtig, bei Hauterkrankungen unklarer Ursache zusätzlich die Zähne untersuchen zu lassen.

Ganzheitliche ZahnMedizin hat mehr als „nur“ die Zähne im Blick

Bei der Herstellung von Zahnersatz werden nur Werkstoffe verwendet, die besonders günstige biologische Eigenschaften haben. Viele Patienten vertrauen dabei auf weitestgehende Sicherheit. Die individuelle Verträglichkeit aller Materialien wird vor dem Einbringen in den Mund getestet.