Herzerkrankung durch Zahnfleischentzündung

Herzerkrankung durch Zahnfleisch Entzündung

Nationale und internationale Studien liefern Hinweise, dass chronische Infektionen im Mundraum Ursache für verstopfte Arterien und Blutgerinnsel sein können.

Bei einer Zahnfleischentzündung (Parodontitis) sammeln sich Bakterien im Mundraum an, die Entzündungsbotenstoffe in die Blutbahn schicken. Diese Stoffe können zu Schädigungen an Herzinnenhaut, -klappen und -gefäßen führen. Die Folge: Herzinfarkt. Bei Parodontitis-Patienten ist das Risiko eines Herzinfarktes mehr als doppelt so hoch.

Leidet ein Patient an Parodontitis und lässt diese nicht behandeln ist eine uneingeschränkte, erfolgreiche Therapie der Herzerkrankung nicht möglich.