Wir haben einen Kinderwunsch

Feb 05

Wir haben einen Kinderwunsch:

Was können wir schon im Voraus in Bezug auf die Zahngesundheit unseres Kindes tun?

Die regelmäßige zahnärztliche Kontrolle für Frauen im gebärfähige Alter und ihrer Partner ist bei geplantem Kinderwunsch sehr von Nutzen (Nicksch S. 2010). Hierbei sollten das individuelle Kariesrisiko sowie das parodontale Entzündungsrisiko bestimmt werden, oralpathogene Keime reduziert und entzündungsfreie Schleimhautverhältnisse sichergestellt werden. Durch die regelmäßigen Kontrollen bei diesen Patientenwird ein hoher Sanierungs- und Mundhygienegrat für die spätere Schwangerschaft erreicht. Auf diese Weise können während der Schwangerschaft zahnärztliche Behandlungskomplikationen sowie mögliche medizinische Komplikationen vermieden werden.

Ein weiterer Baustein ist die umfassende Aufklärung. Hierbei handelt es sich um eine Ernährungsberatung und Lenkung oraler Prävention, Karies- und Parodontalerkrankungen als Infektionskrankheiten sowie der Vermeidung der Übertragung von Keimen.

Wenn die Eltern diese Maßnahmen für sich angenommen haben, wird das Übertragungsrisiko oralpathogener Keime in die kindliche Mundhöhle reduziert und die Kariesprävalenz der Kinder wird gesenkt, und entzündliche Parodontalerkrankungen bei Kindern werden vermieden.