Magen-Darm Probleme durch tote Zähne

Magen-Darm Probleme durch tote Zähne

Wenn Beschwerden im Verdauungssystem trotz Behandlung andauern oder ständig wiederkehren, liegen oft andere Ursachen als eine Magenverstimmung zu Grunde. Um die Ursache zu diagnostizieren ist es wichtig, die Zusammenhänge des Körpers in Augenschein zu nehmen.#

Verdauungsprobleme hängen oft mit Herderkrankungen zusammen. Leider sind sie mit schulmedizinischen Methoden schwer zu erfassen, da die Symptome an anderen Stellen als das Herdgeschehen auftreten. Zudem bereiten sie dem Patienten keine Schmerzen und bleiben so medizinisch unauffällig.

Im Bereich der Zahnmedizin sind tote Zähne ein häufiger Krankheitsherd. Dazu kommt es, wenn sich ein kariöser Zahn entzündet und abstirbt. Da meist auch der Zahnnerv betroffen ist, schmerzen sie nicht und bleiben vom Patient unbemerkt über längere Zeit im Mund. Das führt dazu, dass die Bakterien im Inneren des Zahns in den Organismus vordringen und zu einer andauernden Belastung für den Körper werden.

Die Folge sind ständig wiederkehrende Beschwerden unter anderem des Verdauungssystems.