Gelbe Zähne, was tun?
Ein Leitfaden für strahlendes Lächeln

Gelbe Zähne stellen für viele Menschen ein Problem dar. Sie können nicht nur ästhetisch störend sein, sondern auch mit Zahnerkrankungen in Verbindung stehen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die häufigsten Ursachen für gelbe Zähne vorstellen und Ihnen Tipps zur Prävention und Behandlung geben.


Wieso werden die Zähne gelb?


Die häufigste Ursache für gelbe Zähne ist die Ernährung. Bestimmte Lebensmittel und Getränke, wie Kaffee, Tee, Rotwein, Curry sowie dunkles Gemüse, können die Zähne verfärben.

Auch Rauchen und Tabakkonsum sind eine häufige Ursache für gelbe Zähne. Nikotin und andere Inhaltsstoffe des Tabaks lagern sich im Zahnschmelz ab und führen zu einer Verfärbung.

Aber auch das Alter spielt eine Rolle. Mit zunehmendem Alter nutzt sich der Zahnschmelz ab und das darunterliegende Dentin, das gelblicher ist, wird sichtbarer. Zudem können bestimmte Medikamente, wie Antibiotika und Eisenpräparate, ebenfalls zu Zahnverfärbungen führen.

Welche Auswirkungen haben gelbe Zähne?

Gelbe Zähne können nicht nur ästhetisch störend sein, sondern können auch mit Zahnerkrankungen in Verbindung stehen. Studien haben gezeigt, dass Menschen mit gelben Zähnen ein erhöhtes Risiko für Karies, Parodontitis und andere Zahnerkrankungen haben.


Lassen sich gelbe Zähne verhindern?

Die beste Möglichkeit, gelbe Zähne zu verhindern, ist eine gute Mundhygiene. Dazu gehören zweimal tägliches Zähneputzen, das Benutzen von Zahnseide sowie regelmäßige professionelle Zahnreinigungen beim Zahnarzt.

Darüber hinaus sollte der Konsum von verfärbenden Lebensmitteln und Getränken eingeschränkt werden. Wer raucht, sollte versuchen, mit dem Rauchen aufzuhören, nicht nur wegen der gelben Zähne, sondern für die allgemeine Gesundheit.

Gibt es Hausmittel zur Aufhellung der Zähne?

Es gibt einige Hausmittel, die angeblich die Zähne aufhellen können. Dazu werden immer wieder Backpulver, Erdbeeren und Ölziehen genannt.

Backpulver ist jedoch ein abrasives Mittel, das den Zahnschmelz abtragen kann und so die Zähne langfristig dunkler erscheinen lässt. Erdbeeren enthalten Fruchtsäuren, die ebenfalls den Zahnschmelz angreifen. Ölziehen ist eine traditionelle indische Methode, bei der man 15-30 Minuten lang Öl im Mund hin- und herbewegt. Sie dient jedoch eher dazu, Bakterien und Plaque zu entfernen, statt die Zähne sichtbar aufzuhellen.

Zahnaufhellung gehört in professionelle Hände.

Wie bekomme ich meine Zähne wieder weiß?


Wer ein strahlend weißes Lächeln möchte, dem bietet die moderne Zahnmedizin verschiedene Möglichkeiten:

Bleaching Kits für Zuhause

Bleaching Kits für zuhause sind eine kostengünstigere Alternative zur professionellen Zahnaufhellung beim Zahnarzt. Sie enthalten ein Bleichmittel, das Sie selbst zu Hause auftragen. Die Kits sind in der Regel sicher, sofern sie sachgemäß angewendet werden. Es ist jedoch wichtig, die Anweisungen des Herstellers exakt zu befolgen.


Die meisten Produkte enthalten ein Bleichgel, das in eine durchsichtige Zahnschiene eingefüllt wird. Die Schiene wird dann auf die Zähne gedrückt und für eine bestimmte Zeit getragen. Die Tragezeit kann je nach Kit und Hersteller variieren. In der Regel wird das Bleichgel für 30 Minuten bis zwei Stunden getragen.

Diese Bleichmittel können zu Empfindlichkeiten der Zähne führen. Dies ist in der Regel vorübergehend und verschwindet nach einigen Tagen. In seltenen Fällen und unsachgemäßer Anwendung können Haus Bleaching Kits auch zu Zahnfleischreizungen oder -verletzungen führen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Professionelle Zahnaufhellung beim Zahnarzt

Die professionelle Zahnaufhellung beim Zahnarzt ist die wirksamere und die sicherste Methode, um die Zähne aufzuhellen. Dabei wird ein spezielles Gel auf die Zähne aufgetragen, das die Farbstoffe aus dem Zahnschmelz entfernt.


Vor dem Bleaching wird eine gründliche Zahnreinigung durchgeführt, um die Zähne optimal vorzubereiten. Während der Behandlung wird das Gel mit einer Whitening-Lampe aktiviert und dringt in die Zahnhartsubstanz ein. So werden die Zähne von innen heraus gebleicht und erhalten einen frischen Glanz. Im Anschluss an das Bleaching erhalten Sie in unserer Praxis ein Gel zur Pflege des Zahnfleischs und eine spezielle Zahnpasta zur Remineralisation der Zahnhartsubstanz.

Das Ergebnis ist sofort sichtbar und hält je nach Pflege und Ernährungsgewohnheiten bis zu mehreren Jahren an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Veneers

Veneers sind hauchdünne Keramikschalen, die auf die Vorderseite der Zähne geklebt werden. Sie bieten eine effektive Methode, um gelbe Zähne aufzuhellen, Zahnfehlstellungen zu korrigieren oder andere Zahnverfärbungen zu kaschieren. Die Behandlung ist einfach und schmerzfrei und kann in nur 3 Schritten durchgeführt werden.


Zunächst werden die Zähne vorbereitet und ein digitaler Abdruck genommen. Im Zahntechnik-Labor werden dann die Veneers aus hochwertiger Vollkeramik angefertigt. Zum Schluss werden die Veneers auf die Zähne geklebt.

Die Behandlung ist nahezu schmerzfrei und dauert je nach Anzahl der Veneers etwa zwei Wochen.

Fazit


Gelbe Zähne können durch verschiedene Faktoren entstehen und sind nicht nur ästhetisch störend, sondern können auch mit Zahnerkrankungen in Verbindung stehen.

Um gelbe Zähne zu verhindern, sind eine gute Mundhygiene sowie die Vermeidung von färbende Lebensmittel wichtig.

Sind gelbe Zähne bereits vorhanden, gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie professionell aufzuhellen, insbesondere Bleaching und Veneers. Die beste Methode hängt von den individuellen Bedürfnissen und Wünschen ab.

Wir beraten Sie gerne
in unserer Praxis in Herne!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Dr. Koch Zahnärzte

Bahnhofstraße 38
44623 Herne

Tel. 0 23 23 - 95 25 25
Fax. 0 23 23 - 95 25 326

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag
7:30 - 18:00 Uhr

Freitag
7:30 - 17:00 Uhr

In Urlaubszeiten können die regulären Öffnungszeiten abweichen.

Telefonisch erreichen Sie uns Montag bis Donnerstag zwischen 7:30 und 17:30 Uhr und Freitag zwischen 7:30 und 17:00 Uhr.

Schmerzsprechstunde

Montag bis Freitag
7:30 - 8:30 Uhr

Bitte melden Sie sich telefonisch an.